Im vierten Teil dieses Kong API Gateway Basics Videoblogs geht es darum, die Kommunikation zwischen der externen – VM basierten – Data Plane und der Control Plane einzurichten. Hierzu sind zunächst einige Dinge für die Cloud vorzubereiten, wie die Einrichtung passender Loadbalancer und die Erzeugung von DNS-Einträgen in einer Private DNS Zone. TLS-Spring-API-KongNach der erfolgreichen Integration erlebst du, wie die Synchronisation zwischen Control und Data Plane funktioniert.

Damit die Gateways, aber auch die Kong APIs und UIs abgesichert sind und per TLS-Verbindungen auf sie zugegriffen werden kann, zeigen wir, wie du gemeinsame SSL-Zertifikate einrichtest und in Kong hinterlegst. Am Ende dieses Videos siehst du das Resultat: eine funktionierende und abgesicherte Kong API-Gateway-Umgebung mit mehreren Data Planes. Und nun schau gerne rein. Vielleicht sind ja noch einige hilfreiche Tipps für dich dabei:

Alle Teile ansehen:

Teil 1: Kong API Gateway Basics – Grundkonzepte und Architektur
Teil 2: Kong API Gateway Basics – Deployment Modes und Data Plane Installation per Ansible
Teil 3: Kong API Gateway Basics – Kong Control Plane Installation mit HELM
Teil 4: Kong API Gateway Basics – TLS-Absicherung und Integration in der Cloud-Landschaft
Teil 5: Kong API Gateway Basics – Kong Ingress Controller

Author

Fabian Hardt arbeitet als Solution Architect bei der OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH. Er hat mehrjährige Projekterfahrung in BI- und Analytics Projekten und beschäftigt sich mit modernen Architekturen für die gestiegenen Anforderungen im Zeitalter der Digitalisierung.

Write A Comment