AWS News KW 48

Letzte Woche war die re:Invent in Las Vegas, Amazons große Hauskonferenz. Wie zu erwarten gab es eine große Anzahl an Ankündigungen. Deutlich zu viele um sie hier noch einmal im Detail zusammen zu fassen.

Daher verweise ich diese Woche lediglich auf den Blogeintrag meines Kollegen Danilo Schmiedel, der vor Ort war und die wichtigsten Ankündigungen er ersten Keynote von Andy Jessy (CEO Amazon) zusammenfasst. – OC @ Amazon re:Invent (Part 1)

Am Donnerstag bot sich dann die Gelegenheit die Keynote von Dr. Werner Vogels (CTO Amazon) als Livestream bei Amazon in Berlin zu sehen. Die wichtigsten Aussagen dieser Keynote waren für mich folgende:

Conversational Interfaces: In Zukunft werden immer mehr Interfaces sprachbasiert sein, da es einfach in vielen Situationen die intuitivste Interaktion ist. Bisher waren Interaktionen mit Maschinen durch die Limitierungen der Maschinen begrenzt. Mit dem Fortschritten bei sprachbasierten Interfaces verschieben sich diese Grenzen wieder ein wenig. Ein Beispiel das Werner Vogels brachte kann ich sehr gut nachvollziehen und zwar das Thema Hausautomatisierung. Aus eigener Erfahrung mit simplen Schaltern und Apps, kann ich sagen das die Anbindung eines Sprachinterfaces an die Haussteuerung den meisten Komfort gebracht hat und auch am meisten genutzt wird.

IOT + Daten: Ein großer Teil der Keynote handelte von IOT und den Daten die dabei erzeugt werden. Amazon bietet ja bereits einen eigene IOT Plattform. Die in Zukunft auch einige wichtige Erweiterungen  bekommen wird. Auch die immer mächtiger werdenden Möglichkeiten des Maschine Learning fallen in diese Kategorie. Auch auf diesem Feld gab es diverse Ankündigungen. Am Interessantesten für mich war an dieser Stelle Sagemaker.

Cloud9: Die für mich interessanteste Ankündigung war allerdings Cloud9. Amazons eigene Browserbasierte IDE. Wie gut sich damit arbeiten lässt muss zwar noch evaluiert werden, die Installation lief aber schon mal Problemlos. Ich bin noch skeptisch ob sich damit ein komplettes Projekt inklusive Oberflächen entwickeln lässt. Die Möglichkeit Lambda Functions zu Debuggen ist aber schon mal ein Killerfeature, für das alleine sich die Installation lohnt.

Alle Ankündigungen der re:Invent gibt es in hübscher Form hier.

Dieser Beitrag wurde unter Cloud & Infrastructure abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s