AWS News KW 21 und KW 22

Eingebaute Autorisierung für Application Load Balancer

Ab sofort ist es möglich die Autorisierung von Nutzern direkt im Application Load Balancer zu behandeln und somit bestimmte URL´s nur von angemeldeten Benutzern aufrufen zu lassen.

Der ALB nutzt dabei das OpenID Connect Protokoll um  mit dem Identity Provider zu kommunizieren. Am besten ist die Integration vom Hauseigenen Cognito IdP, der wiederum eine Integration von z.B. Facebook, Google, Amazon und über einen SAML Connector auch des eigenen Active Directories erlaubt.

Weitere Informationen zur Autorisierung im ALB hier.

Amazon Neptune Generally Available

Amazons fully managed Graphen Datenbank ist ab sofort für alle in den Regionen US East (N. Virginia)US East (Ohio)US West (Oregon) und EU (Ireland) verfügbar.

Damit erweitert AWS sein Portfolio um eine Datenbank, speziell für Daten mit vielen Verbindungen zueinander und bietet damit eine gute Grundlage für Recommendation Engines und Knowledge Graphen u.s.w.

Als Abfragesprachen können für Amazon Neptune Apache TinkerPop Gremlin und SPARQL verwendet werden. Folgendes Git Repository beinhaltet eine Reihe von Tools für Amazon Neptune unter anderem ein Script zum umwandeln von GraphML Dateien in das CSV Format von Neptune.

Weitere Informationen zu Amazon Neptun hier.

Amazon QuickSight Updates

Amazons Bi Tool QuickSight hat in der letzten Zeit folgendes Updates erhalten.

Pay-Per-Session Pricing:

QuickSight liefert eine große Funktionsvielfalt, für die meisten Nutzer ist aber eine eingeschränkte Funktionalität im täglichen Geschäft vollkommen ausreichend, daher bietet QuickSight ab sofort Drei Rollen die einzelne Nutzer einnehmen können.

  • Authors: Haben Zugriff auf den vollen Funktionsumfang von Quicksight. Sie können Datenbank Verbindungen einrichten, neue Daten hochladen, ad-hoc Visualisierungen erstellen und Dashboards veröffentlichen. Der Preis Pro Nutzer beträgt dabei 9$ pro Monat für die Standard Edition und 18$ für die Enterprise Edition.
  • Readers: Können Dashboards ansehen und in Daten navigieren, sowie Daten als CSV herunterladen. Die Kosten betragen dabei 0.30$ pro 30 Minuten bei maximalen Kosten von 5$ pro Nutzer im Monat.
  • Admins: Haben vollen Zugriff wie Autoren und können zusätzlich Nutzer einladen.

Neue Region:

Amazon QuickSight ist jetzt auch in der Asia Pacific (Tokyo) Region verfügbar.

Stündlicher Daten Refresh:

Enterprise Edition Spice Data Sets können jetzt jede Stunde aktualisiert werden anstatt nur 5 mal am Tag.

On Screen Parameter:

Dashboards können ab sofort Parameter enthalten die mit diversen On-Screen Elementen angepasst werden können. Die Elemente können hierbei mit benutzerspezifischen Default Werten belegt werden.

Zusätzlich:

  • Zugriff auf Daten in privaten VPC´s
  • URL Actions für verlinkte Dashboards
  • Dashboard Sharing
  • größere SPICE Tabellen (maximal 25GB)

Weitere Informationen zu Amazon QuickSight hier.

Amazon SageMaker Updates

Amazon SageMaker hat folgende Updates erhalten

  • Neue Region Asia Pacific (Tokyo)
  • CloudFormation Support
  • New ML Framework Chainer

Weitere Informationen zu Amazon SageMaker hier.

Dieser Beitrag wurde unter Cloud & Infrastructure abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.