AWS News KW 35

Amazon Cognito: App Integration und Identity Federation

Amazon Cognito ist ein managed Cloud Service für Authentifizierung, Authorisierung und User Management. Für Cognito sind jetzt folgende neuer Features verfügbar:

App Integration

Stellt eine gehostete Anmeldeseite bereit. Die Seite kann per CSS angepasst und mit einem eigenen Logo versehen werden.

Identity Federation

Es können externe Identity Provider integriert werden. Zur Verfügung stehen: Login with Amazon, Google, Facebook und SAML Identity Provider.

Weitere Informationen zu Cognito hier.

Amazon EC2 Elastic GPUs für Windows

Mit dem neuen Feature Elastic GPU für Windows ist es jetzt möglich GPU Kapazität für die Verarbeitung von Rendering Workloads beliebigen Instanzen zuzuweisen. Elastic GPU´s werden in den Größen medium (1GB), large (2GB), xlarge (4GB) und 2xlarge (8GB) angeboten.

Elastic GPU´s bieten eine günstigere Variante für Grafikanwendungen als die Verwendung von G Instanz Typen.

Weitere Informationen zu Elastic GPU´s hier.

Amazon Aurora Datenbank Cloning

Durch die von Aurora genutzte verteilte Storage Engine ist es möglich eine Kopie der Datenbank sehr schnell zu erzeugen.

Die Dauer für das Erstellen einer Kopie ist nicht von der Größe abhängig. Es ist beispielsweise Möglich Terrabyte große Datenbanken innerhalb von Minuten anstatt Stunden zu kopieren.

Weitere Informationen zu Aurora Datanbank Cloning hier.

Beschreibungen für Security Group Rules

Ab sofort ist es möglich für Recurity Group Rules Beschreibungen zu hinterlegen. Dadurch ist es möglich den Sinn der Regel direkt an der Regel zu hinterlegen.

Die Beschreibungen können 255 Zeichen lang sein und können mit der Management Console, der CLI oder AWS Api´s erstellt werden.

Application Load Balancing via IP Address

Application Load Balancer können nun Traffic explizit zu IP´s weiterleiten. Dieses Feature ist für viele Usecases hilfreich.

Ein Beispiel wäre eine Migration zu AWS, bei der noch Teile On-Premise laufen. Ist das eigene Rechenzentrum mit AWS Direct Connect angebunden, können die lokalen Ressourcen per IP in das Loadbalancing integriert werden.

Weitere Informationen zu Application Load Balancing hier.

 

Dieser Beitrag wurde unter Cloud & Infrastructure abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s