Usability-Rezept für glückliche Chatbots à la Amazon Alexa, Google Home, Apple Siri & Co

Wer versucht, die Gestaltung grafischer Oberflächen eins zu eins auf sog. Conversational UIs (Chatbots, Spracheingaben, usw.) zu bringen, merkt schnell, dass diese Rezepte hier nicht greifen. Es müssen stattdessen neue Zutaten hinzugefügt, alte Muster angepasst und einige Zutaten komplett ausgetauscht werden.

In diesem Artikel finden sich 3 Zutaten, die Spracheingabe und -ausgabe mit Alexa, Siri, Cortana & Co zu einem Genuss und echtem Mehrwert verhelfen können.

Denn gerade das lästige Eintippen von Texten auf kleinen Smartphones macht die Benutzererfahrung von eigentlich guten Applikationen häufig zu einer unangenehmen Sache. Nicht immer sind Sprachbefehle oder gesprochene Antworten die Lösung. Aber in Verbindung mit grafischen Oberflächen lässt sich die Usability deutlich verbessern. Und wer weiß. Vielleicht nutzen wir bald noch ganz andere Interaktionsmöglichkeiten, an die wir bis her noch (sic!) nicht denken.

Dieser Beitrag wurde unter IoT & Industry 4.0, Strategy & Methods abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s