Eindrücke vom ADF Community Meeting

Am gestrigen Dienstag fand das Meeting der Deutschen ADF Community im CVC der Oracle Niederlassung in Berlin statt. Der Fokus lag dieses Mal weniger auf den technischen Feinheiten des Frameworks, sondern auf dem Thema „Vertrieb“. Aufgrund des Themenschwerpunkts waren neben altbekannten Teilnehmern auch viele neue Gesichter aus den Tiefen des Vertriebs der verschiedenen Partnerunternehmen anwesend. OPITZ CONSULTING war gleich mit drei Teilnehmern vertreten und gab somit schon alleine durch die Mannstärke ein eindeutiges Commitment zu ADF ab. Das bunte Programm ließ keine Wünsche offen.

Wie agil die ADF Community auf neue Anforderungen reagieren kann, zeigte bereits der erste Vortrag zum Thema „Enterprise Mobility“. Aufgrund von Schwierigkeiten mit der Flugverbindung konnte der Referent nicht physisch anwesend sein, so dass kurzerhand eine Web- und Telefonkonferenz aufgesetzt wurde. Die Runde war sich weitestgehend einig, dass mobile Lösungen im Enterprise-Bereich in Zukunft eine stärkere Rolle einnehmen werden und sieht ADF in diesem Zusammenhang durch das Mobile Application Framework (MAF) und den Zukauf von Bitzer gut aufgestellt. Diesem Trend folgend drehte sich auch der zweite Beitrag dieses Tages auf um das Thema MAF. Michael Krebs von esentri referierte dabei sehr bildlich über „Oracle MAF und die Positionierung einer mobilen Unternehmensstrategie“. Am Nachmittag folgten dann noch Vorträge zu „ADF im Kontext der Oracle Fusion Middleware“ (Ingo Prestel, Oracle), „Oracle ADF und Forms-Modernisierung“ (Andreas Gaede, PITSS).

IMG_1028

Jochen Rieg von virtual7 moderierte eine interaktive Session zu „Oracle ADF als Basis für moderne Unternehmens-Anwendungen“. Dabei wurden von den Teilnehmern fachliche Einsatzszenarien, USPs von ADF, sowie eine Statistik zu Branchen in denen ADF Projekte bereits umgesetzt werden, erarbeitet. Es wurde in diesem Zusammenhang deutlich, dass derzeit die meisten Partnerunternehmen Projekte für Kunden im „public sector“ umsetzen. Da wir die Statistik selbst „gefälscht“ hatten gab es keinen Grund ihr in diesem Punkt nicht zu trauen. Neben den spannenden Sessions diskutierte die Runde sehr lebhaft und konstruktiv über mögliche Vertriebswege von ADF. Die Teilnehmer waren sich einig, dass die Technologie deutliche Vorteile im Vergleich zu anderen Frameworks aufweist, im Markt aber noch zu unbekannt sei. Die zahlreichen Aktivitäten der ADF Community werden in Zukunft sicher ihren Teil dazu beitragen, dies zu ändern. Erste Anzeichen sind in diesem Bereich schon wahrzunehmen. So wird beispielsweise bei der diesjährigen Konferenz der Deutschen Oracle Anwendergruppe zum ersten Mal ein eigener Slot für die ADF Community reserviert.

Alles in allem kann man wieder einmal von einem sehr gelungenen Treffen der ADF Community sprechen. Die thematische Ausrichtung auf das Thema „Vertrieb“ sorgte für interessante Diskussionen. Wir freuen uns, Teil dieser lebendigen Community zu sein und werden gerne am nächsten Community-Meeting teilnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter BPM & System Integration, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s