AWS News KW 12

Service-Erkennung für ECS

Amazon Elastic Container Service (ECS) bietet ab sofort eine Service-Erkennung. Damit bietet ECS jetzt eine eigene Lösung für ein immer wiederkehrendes Problem mit Docker Containern. Wie kann ich Services aufrufen von denen ich nicht weis wie viele Instanzen es gibt und unter welcher URL sie erreichbar sind? Amazon löst das Problem durch den Einsatz der Route 53 Auto Naming API.

Die Service-Erkennung ist aktuell in folgenden Regionen nutzbar, USA Ost (Nord-Virginia), USA Ost (Ohio), USA West (Oregon) und EU (Irland).

Weitere Informationen zur Service-Erkennung hier.

Längere ID´s für mehr Amazon EC2 Resourcen

Nachdem längere Ressource ID´s für wenige EC2 Ressourcen angekündigt wurden, werden die längeren ID´s jetzt auf alle EC2 Ressourcen ausgerollt. Bis Juli 2018 können die neuen ID´s noch auf Opt-In Basis zum testen verwendet werden. Ab July 2018 werden alle neu angelegten Ressourcen mit den neuen ID´s erzeugt. Bereits bestehende Ressourcen mit den alten ID`s bleiben weiterhin bestehen.

Weitere Informationen zu den Ressource ID´s hier.

Echtzeit Hotspot Erkennung für Amazon Kinesis Analytics

Kinesis Data Analytics ist Amazons fully managed Stream Processing Engine. Es ist möglich mit SQL Querrys in Echtzeit Datenstream zu analysieren. Zu den bereits vorhandenen Analysemöglichkeiten ist jetzt noch die Erkennung von Hotspots in Daten hinzugekommen.

Weitere Informationen zu Kinesis Data Analytics hier.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: