Nachlese der BPM Integration Days 2014

Am Montag, den 24.02.2014, öffneten die diesjährigen BPM Integration Days ihre Pforten. Die Besucher erlebten zwei spannende Tage, die sich mit aktuellen Themen aus den Bereichen

  • Integration
  • Business Process Management (BPM)
  • Adaptive Case Management (ACM)
  • Process Mining und Analytics
  • Fast Data / Event Processing
  • Internet of things (IoT)
  • Cloud

beschäftigten.

Wir von OPITZ CONSULTING waren diesmal an 5 Sessions und 3 Workshops beteiligt (siehe https://thecattlecrew.wordpress.com/2014/01/10/bpm-integration-days-2014). Die insgesamt 18 Sessions und 6 Workshops legten wieder sehr viel Wert darauf, die theoretischen sowie konzeptionellen Inhalte mit praktischen Bezügen zu untermauern, um so den Teilnehmern ein besseres Verständnis zu ermöglichen.

Kernbotschaften der Konferenz waren unter Anderem:

  • Entscheidungen in Unternehmen sollten IT-technisch unterstützt werden, können jedoch nicht immer automatisiert getroffen werden
  • Vorhandenen Informationen, interne wie externe, sollten dazu verwendet werden Unternehmensentscheidungen bestmöglich zu unterstützen (Context-specific Decision Making)
  • Anwender im Unternehmen sollten wieder mehr in den Fokus rücken und sind in ihrer täglichen Arbeit optimal IT-technisch zu unterstützen
  • Kreativität der Anwender ist zu fördern, Anwender müssen als Wissensarbeiter verstanden werden („Empower the knowledge worker“)
  • Trend geht weg von vollständiger Automatisierung von Prozessen hin zu Guided Humans bzw. Adaptiven Prozessen
    • Guided Human: Alle Aktivitäten eines Ablaufes sind bekannt, allerdings nicht die Transitionen dazwischen
    • Adaptiv: Aktivitäten eines Ablaufes sind nicht von vornherein bekannt, zur Laufzeit wird auf der Grundlage von Wissen, das sich auch zur Laufzeit ändern kann bspw. durch neue, externe Einflüsse, entschieden welcher Schritt als nächstes notwendig ist („Living Knowledge“)
  • Unterschiedliche Disziplinen, wie bspw. BPM und BI, haben viele Berührungspunkte und müssen für die optimale Unterstützung des Business in Ihrer Gesamtheit betrachtet werden

Im Panel, mit dem Thema „Nutzen und Schmerzen von BPM im Unternehmen – Was muss besser werden?“, wurde der aktuelle Status Quo von BPM sowie das zukünftige Potential von BPM und BPMN diskutiert. Outcome dieses Panels war:

  • BPM-Initiativen halten zunehmend Einzug in Unternehmen, ist allerdings noch kein Mainstream
  • Für eine erfolgreiche Implementierung eines ganzheitlichen BPM-Ansatzes sollten Fachbereich und IT noch enger zusammen arbeiten
  • BPM wird mittel- oder langfristig Mainstream werden, unter Anderem aufgrund der standardisierten BPMN Notation

Insgesamt waren es wieder zwei sehr interessante Tage, die neue Denkanstöße, Perspektiven sowie aktuelle Trends und Innovationen für das Daily Business aufgezeigt haben. Man darf gespannt sein, was sich im Laufe dieses Jahres in den diskutierten Bereichen passiert, welche neuen Entwicklungen und Trends sich ergeben. Spätestens zu den nächsten BPM Integration Days 2015 wissen wir mehr darüber…

Links:

Über svenbernhardt

Sven Bernhardt is a leading SOA/BPM architect and works as a solution architect for OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH―a German Oracle Platinum Partner. In his role, he follows his passion for designing and building future-oriented, robust enterprise applications based on pioneering technologies. Sven is involved in diverse, large SOA and BPM implementations, dealing with challenges in the areas of business process automation and enterprise application integration. He also has longtime experience as an SOA/BPM coach, trainer, developer, and architect. Sven is an Oracle ACE and a frequent speaker at numerous IT conferences.
Dieser Beitrag wurde unter BPM & System Integration abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s