Wie programmiert man Google Home Assistent Skill? Node.js, Express App und Dialogflow. Heroku Deployment (2/2)

In unserem vorherigen Cattle Crew Blog Artikel Wie programmiert man Google Home Assistant Skill? Node.js, Express App und Dialogflow haben wir beschrieben wie man mit Express, Node.js und DialogFlow einen einfachen Skill für Google Home programmieren kann.  Um den Skill im Google Home Assistant testen zu können, haben wir ngrok verwendet. In diesem Artikel werden wir zeigen, wie man seinen Skill auf Heroku deployen kann.

1.

Zunächst brauchen Sie einen Heroku Account. Melden Sie sich dazu unter https://www.heroku.com. Das Anlegen eines Accounts und das Deployen von Anwendungen ist kostenlos.

2.

Laden Sie den Heroku CLI herunter. https://devcenter.heroku.com/articles/heroku-cli#download-and-install

3.

Klonen Sie unseren Google Home Assistant Skill https://github.com/falent/googleHomeAssistantExpressNodeJS (Ordner DialogFlow in Github)

Das neuste Dialogflow Interaction Model können Sie im Zip-Format über die Funktion Export and Import aktualisieren

GoogleHome2_1

4.

Gehen Sie zum Ordner, wo Sie unser Projekt gespeichert haben

cd googleHomeAssistantExpressNodeJS

5.

Führen Sie die folgenden shell commands aus:

heroku login

heroku apps:create –region eu

git add .

git commit -m „my first commit“

git push heroku master

heroku ps:scale web=1

heroku logs –tail

6.

Wenn Sie sich nochmal in Heroku anmelden, werden Sie Ihre App sehen

https://dashboard.heroku.com/apps

Ihre App wird verfügbar sein unter:

https://[ihrDomain].herokuapp.com/

Bei uns war es:

https://arcane-escarpment-21004.herokuapp.com/

 

7.

Jetzt müssen Sie nur noch webhooks Dialogflow mit ihrer Heroku Adress aktualisieren:

GoogleHome2_2

8.

Wenn Sie mit

cd googleHomeAssistantExpressNodeJS

in den Ordner des Projektes wechseln und

heroku logs –tail

ausführen, sehen Sie sehen die logs von Heroku.

GoogleHome2_3

Wenn Sie den Simulator auf Google actions starten und den Skill testen, werden Sie alle Änderungen sehen.

 

Wir haben uns für Heroku entschieden, weil es im Gegensatz zu Amazon Web Services oder Firebase kostenlos ist und zum Beispiel API Calls keine zusätzlichen Kosten verursachen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Christina Resing & Tomasz Krajewski

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: